Damit Ihnen Fotos in Zukunft spielend leicht gelingen, geben wir Ihnen im folgenden Tipps & Tricks rund ums Fotografieren vom Profi-Fotografen Oliver Baer zur Hand.

Profi-Fotograf Oliver Baer
Profi-Fotograf Oliver Baer

„Ein gutes Foto ist das was, was Sie als gut empfinden, Fotografie ist ein kreativer Spielplatz, „falsch und richtig“ gibt es nicht! Drücken Sie sich aus, teilen Sie sich mit und spielen Sie mit der Fotografie. Auch meine Bilder haben sich dank diesem Motto zu immer besseren Bildern entwickelt. Die einzige Regel die ich wirklich nennenswert finde, ist die sogenannte „Drittelregel“.

Drittel-Regel
Die Drittelregel angewendet am Beispiel eines Fotos von Oliver Baer

Die Drittel-Regel orientiert sich an der Proportionslehre des Goldenen Schnitts und besagt, dass das Motiv an einem der vier Schnittpunkte angelegt sein soll.
Unter Einhaltung dieser Regel gelingen nicht nur die Ferienfotos vom Strand, nein auch die des Wanderausfluges oder das perfekte Familienfoto.

Machen Sie Ihre Fotos nicht abhängig von Ihrer Kamera, denn auch mit einer günstigen Kamera lassen sich mit dem entsprechenden Willen und Engagement fantastische Fotos erzeugen, Megapixel hin oder her!

Konservieren Sie Momente, und halten Sie fest, was es festzuhalten gibt. Fotografie ist ein kreatives Medium, dass von jeder Frau/Mann eingesetzt werden kann. Geben Sie nicht auf und versuchen sie neue Blickwinkel, wer sich zu schade ist auch mal in die Knie zu gehen oder in den Dreck zu liegen, der wird nie gute Bilder schiessen. Drehen Sie sich auch mal um 180 Grad, auch diese Regel macht Spass, denn neue Winkel sind gleichbedeutend mit neuen Perspektiven und erweitern den Horizont. Fotografie ist wundervoll und so vielfältig wie das Angebot an Kameras. Die Beste Kamera für Sie? – Das ist die, die Ihnen auf Anhieb sympathisch ist und bei Ihnen Vertrauen erweckt. Schlussendlich machen Sie das Bild und nicht die Kamera!“

PS: Das Fotobuch „Faces of New York“ von Oliver Baer kann übrigens hier bestellt werden.

Kameras entdecken

Sie fragen sich, welche Kamera für welchen Zweck perfekt geeignet ist? Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Spiegelreflexkamera und einer Systemkamera? weiterlesen »

Spiegelreflexkamera

Spiegelreflexkamera »

Wieso schwärmen Profis und ambitionierte Hobby-Fotografen immer wieder von Spiegelreflexkameras und was sind eigentlich die Nachteile der Spiegelreflexkameras? weiterlesen »

Systemkamera

Systemkamera »

Systemkameras bieten grosse Flexibilität beim Fotografieren. weiterlesen »

Kompaktkamera

Kompaktkamera »

Stabil bleiben in jeder Lebenslage? Kein Problem mit Kompaktkameras! weiterlesen »

Bridgekamera

Bridgekamera »

Bridgekamera sind eine Mischung aus Spiegelreflex- und Kompaktkameras. weiterlesen »

Sofortbildkameras

Sofortbildkameras »

Die schnellste Lösung in Sachen Fotos? Kommt sofort! weiterlesen »

Einwegkameras

Einwegkameras »

Einwegkameras sind ideal für spontane Schnappschüsse und Familienfeiern geeignet weiterlesen »

360 Grad Kameras

360 Grad Videokameras »

Um 360 Grad drehen und dabei Fotos knipsen oder Videos aufnehmen? Kein Problem mit den 360 Grad Videokameras!

Momentaufnahmen - Alles rund um Kameras und Zubehör

Momentaufnahmen

Hier finden Sie alles rund um Kameras und Zubehör.
mehr erfahren »

Videokamera Kaufberatung

Bilder die bewegen

Hier finden Sie alles aus der Welt der Videos.
mehr erfahren »

Kaufberatung Kameras – Welche Kamera ist für Sie die Richtige?

Sie möchten eine Kamera kaufen, aber bei der Vielzahl an Modellen & Typen verlieren Sie den Überblick? Sie wollen wissen, welche Kamera für welchen Zweck perfekt geeignet ist und was der Unterschied zwischen einer Spiegelreflexkamera und einer Systemkamera ist? Media Markt schafft nun Abhilfe und informiert über die wichtigsten Fakten, Tipps und Tricks rund um Kameras und hilft Ihnen, Ihre ideale Kamera zu finden und günstig zu kaufen.

Spiegelreflexkameras – Fotografieren wie die Profis

Spiegelreflexkameras sind vor allem für anspruchsvolle Hobby-Fotografen und Vollprofis geeignet. Charakteristisch ist der wegklappbare Spiegel, der sich zwischen Objektiv und Bildebene befindet. Egal ob für detaillierte Landschaftsaufnahmen, Porträtaufnahmen oder bei komplizierten Lichtverhältnissen: Mit einer Spiegelreflexkamera fangen Sie Momente in atemberaubender Qualität ein. Die Profi-Fotoapparate gliedern sich in die beiden Formate Vollformat und APS-C. Diese unterscheiden sich in der Grösse der Bildsensoren. Der Sensor im APS-C Format hat eine Grösse von circa 22.55mm x 15 mm, wohingegen der Vollformatsensor in der Grösse 24mm x 36 mm daherkommt. Besonders dank zahlreicherer manueller Einstellmöglichkeiten setzen Spiegelreflexkameras der Kreativität keinerlei Grenzen und können von uns dank der folgenden Vor- und Nachteile nur wärmstens empfohlen werden.

Vorteile und Nachteile einer Spiegelreflexkamera

Vorteile Spiegelreflexkameras Nachteile Spiegelreflexkameras
Grosse Sensoren sorgen für beste Bildqualität Qualität hat seinen Preis – Daher sind die Anschaffungskosten entsprechend
Flexible Handhabung – Dank Wechselobjektiven lassen sich Spiegelreflexkameras optimal anpassen Qualität hat seine Grösse – Daher passen Spiegelreflexkameras meistens nicht in Jacken-oder Hosentaschen
Vielfach erweiterbar Qualität hat sein Gewicht – Daher sind Spiegelreflexkameras vergleichsweise schwerer
Bildkontrolle dank echtem Sucher Grundkenntnisse der Fotografie sollten beim Einsatz einer Spiegelreflexkamera vorhanden sein
Insbesondere bei schwierigen Lichtverhältnissen ist eine Spiegelreflexkamera ein absolutes Muss  

Kompaktkameras – Handlich, praktisch und stabil

Als Kompaktkameras werden Digitalkameras bezeichnet, die durch ihre kompakte Bauweise bestechen. Beim Kauf einer Kompaktkamera sollte unbedingt die Grösse des Bildsensors berücksichtigt werden, da diese die Bildqualität entscheidend beeinflusst. Zudem sind Kompaktkameras mit einem festen Objektiv ausgestattet, dementsprechend ist die Brennweite ebenfalls von grosser Bedeutung. Besonders auf Reisen können die leichten und handlichen Wegbegleiter gestochen scharfe Fotos aufnehmen. Durch die häufig geringe Grösse sind Kompaktkameras einfach zu verstauen und finden teilweise sogar in der Hosentasche Platz.

Die Vor-und Nachteile von Kompaktkameras nochmals auf einen Blick:

Vorteile und Nachteile einer Kompaktkamera

Vorteile Kompaktkameras Nachteile Kompaktkameras
Handlich und Kompakt, dadurch leicht verstaubar Weniger Einstellmöglichkeiten gegenüber einer Spiegelreflexkamera
Mit festem Objektiv ausgestattet Die eingebauten Zoomobjektive reichen nicht an die Leistung und den Variantenreichtum von Spiegelreflexkameras heran und können nicht angepasst oder getauscht werden
Risiko von Verschmutzungen oder Schäden des Kameragehäuses durch die Bauweise gering
Leichtes Gehäuse (Insbesondere im Vergleich zu digitalen Spiegelreflexkameras)
 

Bridgekameras – Brücken schlagen für Fortgeschrittene

Bridgekameras schlagen hervorragend die Brücke zwischen Spiegelreflexkameras und Kompaktkameras. Sie vereinen also die Vorzüge der beiden Kameratypen und bestechen zumeist mit hoher Lichtstärke und gigantischem Zoombereich. Daher verwundert es nicht, dass Bridgekameras vor allem bei unternehmenslustigen Hobbyfotografen hoch im Kurs stehen. Beim Kauf einer Bridgekamera sollte besonders auf den Brennweitenbereich und den Zoombereich geachtet werden. Bridgekameras kommen ebenfalls auf Reisen häufig zum Einsatz, können aber auch für Detailaufnahmen verwendet werden.

Die Vor-und Nachteile von Bridgekameras, die auch als Prosumerkamera (Professional und Consumer) bezeichnet werden, zusammengefasst:

Vorteile und Nachteile einer Bridgekamera

Vorteile Bridgekameras Nachteile Bridgekameras
Handlich und Kompakt, dadurch leicht verstaubar Weniger Einstellmöglichkeiten gegenüber einer Spiegelreflexkamera
Leichtes Gehäuse (Insbesondere im Vergleich zu digitalen Spiegelreflexkameras) Objekiv nicht auswechselbar
Zoomobjektive meist mit grossem Zoom-und Brennweitenbereich Vergleichsweise kleiner Bildsensor
Blendenöffnung und die Verschlusszeit sowie die Empfindlichkeit lassen sich häufig manuell einstellen Lediglich elektronischer Sucher verfügbar, diese sind qualitativ dem optischem Sucher unterlegen
Geschlossenes System, dass das Risiko von Verschmutzungen des Bildsensors gering hält  
Die meisten modernen Bridgekameras verfügen über eine optische Bildstabilisierung der zum Ausgleich von Verwacklungen hilft  

Systemkameras – Flexible Anpassungskünstler für jede Gelegenheit

Systemkameras garantieren eine grosse Flexibilität, die dennoch in praktisch-kompaktem Design verpackt sind. Systemkameras gelten im Vergleich zu Spiegelreflexkameras als handlicher, verzichten auf einen Spiegel, gewährleisten aber dennoch eine grossartige Fotoqualität. Die Allrounder unter den Kameras sind für praktisch alle Gelegenheiten geeignet, obwohl sie nicht ganz an die Leistung der Spezialisten-Kameras heran kommen.

Vorteile und Nachteile einer Systemkamera

Vorteile Systemkameras Nachteile Systemkameras
Häufig grosses Display und somit hoher Bedienkomfort Kein optischer Sucher wie bei Spiegelreflexkameras
Flexible Handhabung – Dank Wechselobjektiven lassen sich Systemkameras optimal anpassen Grösser und schwerer als Kompakt- und Bridgekameras

Einwegkameras – Spontan, schnell und unkompliziert

Einwegkameras sind ideal für spontane Schnappschüsse und werden zudem häufig auch auf Festen oder Hochzeiten als Partygag verwendet. Einwegkameras sind in der Regel günstig zu kaufen, besitzen jedoch den grossen Nachteil der einmaligen Verwendung, das heisst im Normalfall kann der Film bei einer Einwegkamera nicht gewechselt werden. Für gestochen scharfe und qualitativ hochwertige Fotos sind Einwegkameras sicherlich nicht geeignet. Ein Einsatz für Freizeit-und Hobbyaufnahmen sowie für drinnen und draussen scheint daher eher sinnvoll und Einwegkameras sind insbesondere für den kleinen Geldbeutel eine gelungene Alternative.

Sofortbildkameras – Fotos to go / Fotos zum mitnehmen

Sofortbildkameras sind die schnellste Lösung in Sachen Fotos. So können Sie innerhalb von Minuten miterleben, wie sich die Bilder entwickeln. Besonders in der Kunstszene haben Sofortbildkameras in den letzten Jahren eine Renaissance erlebt und sorgen für nostalgische und warme Bilder mit künstlerischer und individueller Note. Sofortbildkameras benötigen keinen Film, sondern werden mit Fotopapier aufgefüllt und direkt ausgedruckt. Ähnlich wie die Einwegkameras sind Sofortbildkameras vor allem bei Hochzeiten, Geburtstagen und gesellschaftlichen Events gefragt und sorgen häufig für strahlende Gesichter und Unterhaltung.

Ich habe doch ein Smartphone, wozu brauche ich da noch eine Kamera?

Gerade heute verfügen die modernen Smartphones über hochauflösende Pixel-Kameras, dennoch können Sie noch lange nicht mit einer Kamera mithalten. Neben den schier unendlich erscheinenden Einstellungsmöglichkeiten, dem Style den eine Kamera mit sich bringt sowie der einfachen Handhabung ist besonders das Argument des Lichtes entscheidend pro Kamera, denn schon bei etwas schwierigen Lichtverhältnissen stossen Smartphonekameras schnell an ihre Grenzen. Profi-Kameras hingegen blühen bei ungewöhnlichen Lichtverhältnissen auf und sorgen jederzeit für die richtige Darstellung der Motive.

Für alle, die wirkliche, gute und echte Fotos machen wollen, geht daher kein Weg an einer Kamera vorbei, die Jahrhunderte lange Erfahrung der Kamera-Hersteller bietet Kunden ganz einfach mehr Komfort, Bedienbarkeit und Qualität. Media Markt wünscht viel Spass beim Stöbern in unserer riesigen Auswahl an Kameras und viel Erfolg bei der Suche nach atemberaubenden und einmaligen Motiven.

Media Markt

Alle Preise inkl. MwSt und vorgezogener Recyclinggebühr (vRG). Irrtum und Schreibfehler vorbehalten.
© 2017 Media Markt